Beiträge nach Tags

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 21. April "Moosrugger-Tour"

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 21. April "Moosrugger-Tour"

Beatrice Weyermann05.05.2021

24 PTS-ler sind um 10 Uhr ab Bahnhof Galmiz auf die Räder gestiegen (trotz Kälte, ein wenig Sonne, aber ohne Regen). Gruppe Franco und Fritz fuhren über die Distanz von 48 km, die Gruppe mit Beat über die Distanz von 39 km. Auf der Tour fuhren wir in Ried bei Kerzers im Moos bei Swissradiesli vorbei und weiter zum Hofladen Gutknecht's Gemüse. Frau Mäder vom Rest. Kreuz im Dorf Ried hat extra für uns die Gartenterrasse geöffnet. Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften wurden eingehalten. Glücklich und ohne Zwischenfälle sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen. Herzlichen Dank den Co.Leitern Franco und Beat sowie den SchlussfahrerInnen!

Sportliche Grüsse Fritz Mathys

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 9. Oktober / Jahresschlusstour Chutzen

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 9. Oktober / Jahresschlusstour Chutzen

Beatrice Weyermann05.01.2021

Die wetterbedingte Verschiebung von Mittwoch auf Freitag, 9. Oktober hat sich gelohnt. 25 PTSler/innen genossen bei schönstem Herbstwetter zwei verschiedene Wegstrecken. Eine etwas verkürzte, flachere Variante für Bio-Bikes und gemütliche E-Biker/innen sowie eine längere, hügelige für anspruchsvollere E-Biker/innen. Bei beiden Varianten traf man sich wieder beim Kaffeehalt in der Süri, beim Mittagspicknick im sonnigen Schlossgarten in Laupen und zum Abschluss im und um das Blumencafé Yvonne. Somit endete auch diese Saison-Schlusstour unfallfrei und ohne Defekte.

Mit diesem Tag ging auch die Velo-Saison vom PTS 2020 zu Ende. Trotz Corona haben wir 7 interessante Touren in verschiedensten Regionen durchführen können, wobei insgesamt 178 PTSler/innen je ca. 326 km gefahren sind. Wir Leitenden hoffen sehr, die bereits fürs 2021 geplanten Touren möglichst uneingeschränkt durchführen zu können.

Mit sportlichen Grüssen

Fritz Mathys

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 16. September im Luzerner Hinterland

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 16. September im Luzerner Hinterland

Beatrice Weyermann20.10.2020

Bei schönem Spätsommerwetter haben, trotz zahlreichen verletzungs- und krankheitsbedingten Absenzen, 14 PTSler den Weg nach Dagmersellen gefunden. Alle waren begeistert von der Strecke und der schönen Landschaft.
Der Wigger entlang fuhren wir in 2 Gruppen durch Altishofen, Nebikon und Schötz nach Alberswil. Den Kaffeehalt machten wir im umgebauten Pferdestall Burgrain Stube in Alberswil. An den tollen Auslagen im Agrovision Bio-Markt konnten wir uns kaum sattsehen. Einige konnten dem feinen Angebot nicht wiederstehen und deckten sich fleissig mit verschiedenen Waren ein. Der Weiterweg brachte uns ins malerische Städtchen Willisau. Nach dem Einkauf der Original Willisauerringli, Fotohalt (Glacehalt) und Städtlirundfahrt ging es weiter durch den Ostergau hinauf nach Wüschiswil. Belohnt wurden wir mit einer rasanten Abfahrt hinunter nach Grosswangen. Dem Bächlein Rot folgend erreichten wir den Picknickplatz im Naturlehrgebiet Buchwald. Frisch gestärkt machten wir noch einen kurzen Abstecher zum Wasserschloss Wyher.
Durch das Naturschutzgebiet Wauwilermoos gelangten wir an den Fuss des Santeberg. In diesem Berg bei der Ortschaft Kaltbach werden 6 Sorten AOP Käse von Emmi gelagert.
Nun galt es den Santeberg in St. Erhard zu bezwingen, was natürlich allen sehr gut gelang. Hier lohnte sich ein Blick zurück auf den Pilatus und die Rigi. Nach einer kurzen schönen Abfahrt erreichten wir die kleine Kirche in Buchs LU. Eine perfekte Kulisse für das Gruppenfoto. Von hier aus konnten wir schon die ersten Häuser von Dagmersellen erspähen. Zunächst fuhren wir aber noch durch das Naturschutzgebiet Undermoos.
Eingangs Dagmersellen machten wir einen Trinkhalt bei der winzigen Kapelle von Reckenbühl. Kaum angekommen wurden wir auch schon 5 Minuten lang vom hellen Glockenklang der Kapelle begrüsst. Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die ich verdächtigte am falschen Knopf gedrückt zu haben! Der anwesende Gärtner klärte mich auf, dass das jeden Tag um 15 Uhr normal sei.
Nach 49 km und 372 Höhenmetern erreichten alle zufrieden unser Ziel in Dagmersellen. Keine Pannen, keine zusätzlichen Verletzten, einfach ein perfekter Velotag!
Herzlichen Dank den beiden engagierten Co-Leiter Beat und Fritz für ihre Unterstützung!
All den Kranken und Verletzten wünsche ich gute und schnelle Genesung und allen Andern: bleibt gesund!
Mit lieben PTS Grüssen, Pia Noirjean

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 2. August 2020 "Seligrabe-Tour"

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 2. August 2020 "Seligrabe-Tour"

Beatrice Weyermann20.10.2020

Gutgelaunt fanden sich um 08.30 Uhr 22 Radler und Radlerinnen auf dem Parkpaltz des Kirchgemeindehaus ein. Kurzfristig musste Franz Hirschi als Co-Leiter krankheitshalber passen. Fritz Mathys übernahm ebenso kurzfristig seinen Part. Nach Begrüssung und Informationen zum Tag gingen die Gruppen um ca. 09.00 Uhr auf die Strecke. Über das Oberried nach Thörishaus zur Riedernbrücke. Dort gesellten sich Nelly, Therese und Heiri zur Gruppe. Der bissige Riederen-Anstieg stellte den E-Bikes Piloten/innen vor keine Probleme. In Ueberstorf wurden wir mit einem feinen Kaffee und Gipfeli verwöhnt und das umso mehr, als Christine Madliger die ganze Gruppe dazu einlud. Sie hattte im Juli Geburtstag - "mir säge Dankeschön...." (Lied). Weiter führte die Tour, mit Gegenwind, via Niedermuhren durch den wunderschönen Seeligrabe nach Alterswil zum Mittagshalt.

Umso besser fuhr es sich nachher gegen Heitenried. Praktisch ohne Verkehr genossen wir die schöne Landschaft. Unterwegs konnten wir es nicht lassen, hatten auch genügend Zeit und besichtigten eine kleine Kapelle. Zurück in Ueberstorf gabs den Nami-Kaffee, Tee oder/und Glace. Im Anschluss, nach kurzer Fahrt, besuchten wir noch die Lourdes-Grotte.

Ausnahmslos hat diese Tour allen sehr gefallen

Total pedalten wir kanpp 50 km, 23 Teilnehmer fuhren mit Elektrofahrrädern, reine Fahrzeit: gut 3 Stunden

Grossen Dank meinen Co-Leitern Franco Zorzi und Fritz Mathys für die souveräne und kompetente Gruppenführung.

Beat Haslebacher







Impressionen der Kinder des Sommerlagers 2020 des Kirchenkreises Mitte

Impressionen der Kinder des Sommerlagers 2020 des Kirchenkreises Mitte

Beatrice Bieri26.08.2020


Impressionen vom Sommerlager 2020 in Wengen mit Kindern aus dem Kirchenkreis Mitte

Beatrice Bieri26.08.2020


Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 12. August 2020 im Neuenburger Jura

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 12. August 2020 im Neuenburger Jura

Beatrice Weyermann19.08.2020

Ueberraschung am Morgen um 08.31 Uhr auf der La Tourne....
Auf dem BIKE ... Fritz Schuhmacher...💪 Er startete im Spiegel um 05.00 Uhr - Ankunft um 08.44 Uhr in Les Ponts- de Martel nach ca. 71,4 km / 1025 Höhenmeter / Fahrzeit 3 Std.44 Min.🤗 Bravo Fritz ! Und ab 9.45 Uhr no PTS- Tour.....
Uf dr Tour si gsi: Erwin u Heidi, Lilo u Fritz, Arthur u Hanna, Vreni u Jakob, Pia u Roger, Fritz u Vreni , Beat, Fritz, u Franco....
Mir hei Glück gha.... kei Unfall u Defekt u kei Räge 👍🏽
Start vor PTS - Tour isch am 09.45 Uhr gsi, u z´Ziel hei mir 15 PTSler nach 6 Std. 14 Min. wieder in Les Ponts- Martel erreicht 👏👏👏👏👏
Fahrzeit : 3.23.47 Std. / km 52,53 / Durchschnitt: 15.13 / u 666 Höhenmeter....
Isch ä sehr schöni Tour gsi. Mir hei no Föteli gmacht..... für öich DAHEIME.
„ häbet Sorg u bliebet xung bis gli wieder uf dr PTS- Tour vom 26. August 2020!!!


Sportliche Grüsse Fritz, Beat u Arthur

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 29. Juli 2020 - "rund um den Schiffenensee"

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 29. Juli 2020 - "rund um den Schiffenensee"

Beatrice Weyermann04.08.2020

28 Frauen und Männer unserer PTS-Velogruppe fanden sich morgens um 0900 auf dem Parkplatz des Sportzentrums in Schmitten ein, um zu dieser 45 Km langen und wegen einiger Steigungen und Kehren recht anforderungsreichen Tour zu starten. Weil die Bahnstrecke Bern - Freiburg wegen Bauarbeiten am Viadukt in Thörishaus gesperrt war, konnten leider einige Mitglieder nicht teilnehmen, welche auf die ÖV angewiesen waren. Unsere Fahrstrecke führte vorerst via Elswil-Uttewil-Fendringen zum Schiffenensee, wo der Kaffeehalt auf der Terrasse des Rest. Seepark angesagt war. Getränke und Gipfeli wurden von unserem "Geburtstagskind" Fritz Mathys übernommen. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön. Weiter ging es über die Staumauer und vorbei an den Schlössern Grand Vivy und Petit Vivy zur Kirche Barbaréche (Bärfischen) zum weiteren Trink- und Fotohalt. In der Kirche bot auch unser PTS-Chörli noch eine schöne Gesangseinlage dar. Nach der happigen Steigung von La Sonnaz nach Granges-Paccot hinauf erreichten wir schon bald den über 100 Jahre alten Eisenbahnviadukt Grandfey und von dort war es nur noch ein Katzensprung zu unserem Pick-Nick-Platz bei der Magdalena-Einsiedelei. Via Düdingen-Buntels gelangten wir unfall- und pannenfrei wieder in Schmitten an, wo im angenehm kühlen Garten des Rest. Kreuz noch ein gemütlicher Schlusstrunk genehmigt werden konnte.

Besten Dank geht auch an die Co-Tourenleiter Beat und Fritz.

Mit PTS-Grüssen

Franz Hirschi

verantwortlicher Tourenleiter


Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 8. Juli 2020 - Seebezirk

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 8. Juli 2020 - Seebezirk

Beatrice Weyermann29.07.2020

39 gut gelaunte Mitglieder unserer Velogruppe nahmen bei allerschönstem Wetter die 40 Km lange Tour von Laupen via Gurmels-Wallenried-Chandossel-Clavaleyres-Courgevaux-Münchenwiler-Lurtigen-Ulmiz-Wallenbuch-Kriechenwil zurück nach Laupen unter die Räder. Die Tour verlief zur vollsten Zufriedenheit der Teilnemer, pannen- und unfallfrei, dies auch dank dem disziplinierten Verhalten aller. Viele haben die abwechslungsreiche Strecke, welche vorwiegend über wenig befahrbare Nebenstrassen führte, so noch nicht gekannt. Mehrere sportliche PTS-ler-innen sind bereits von Gasel, Niederscherli oder Thörishaus aus mit den Fahrrädern nach Laupen zum Start-Zielpunkt gefahren. Den Kaffeehalt konnten wir nach der ersten "würzigen" Steigung im lauschigen Garten des Rest. "Sternen" in Gurmels geniessen. Bei der Buvette der schönen Sportanlage von Courgevaux konnten wir mit dem freundlichen Einverständnis der Gemeindebehörden unseren wohlverdienten Mittagshalt machen. Sogar die WC-Anlage wurde für uns extra geöffnet. Besten Dank noch einmal an die Verantwortlichen.

Ein besonderes Dankeschön geht auch an Pia, Fritz und Fredy für das spontane Einspringen als Gruppenleiter.

Mit lieben PTS-Grüssen

Franz Hirschi

verantwortlicher Tourenleiter



Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 24. Juni 2020 - Aaretour

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 24. Juni 2020 - Aaretour

Beatrice Weyermann03.07.2020

Am 24.6.2020 war es endlich soweit. 35 gut gelaunte PTS-ler, die meisten im neuen PTS-Leibchen, machten sich in Belp parat für die erste Ausfahrt in diesem Jahr. Darunter 18 E-Bike-Fahrer. Bei schönstem Sommerwetter starteten wir wie gewohnt in drei Gruppen. In den Gruppen 1 und 2 fuhren E-Bikes und Bio-Bikes gemischt, was sehr gut funktionierte. Gruppe 3 war eine reine E-Bike Gruppe , welche ab und zu noch einen extra "Schlungg" einfügte. Über Lehn, Unteraar und Oberaar erreichten wir das Restaurant Thalgut, wo wir uns nach den ersten Steigungen auf der grossen Terrasse bei Kaffee und Gipfeli verpflegten. Frisch gestärkt ging es nun flach der Aare entlang nach Kiesen und weiter zum Picknick im Schächeli an der Rotache. Am Nachmittag legten wir in Helisbühl einen Boxenstopp ein. Das grosse Glace Angebot wurde rege genutzt und auch die Wasserflaschen wieder aufgefüllt. Die Weiterfahrt brach uns durch Herbligen und über den Deiberg hinunter nach Wichtrach. Nun bewegten wir uns wieder in bekanntem Gebiet. Über Münsingen, Rubigen und Fahreggen erreichten wir unfallfrei und mit nur einem winzigen Defekt unser Ziel in Belp. Die nötigen Abstandsregeln und Hygienevorschriften konnten gut eingehalten werden. Besten Dank an Alle! Besten Dank auch an die engagierten Gruppenleiter Arthur und Franco. Es hat mir grossen Spass bereitet, meine erste Gruppe zu führen. Mit lieben PTS-Grüssen Pia Noirjean

Basar Oberwangen - ein Anlass mit Auswirkung

Basar Oberwangen - ein Anlass mit Auswirkung

Cornelia Matthews03.02.2020

Mit dem Erlös von CHF 5‘601.55 unterstützen wir

• Der Verein "ungerwägs" Oberwangen will Kindern, Jugendlichen und sozial benach-teiligten Menschen mit der Liebe Gottes und der Kraft des Evangeliums dienen und im täglichen Leben helfen. Das Geld wird für Projekte im In -und Ausland eingesetzt.
• JayaHo ist eine Geschichte von Menschen, die trotz grossen Schicksalsschlägen gelernt haben, auf ihren eigenen Füssen zu stehen. Das Projekt wurde 1999 von Pia Schmid in Trilokpuri (ein Slum-Umsiedlungsgebiet von Delhi) mit dem Ziel gegründet, einigen der ärmsten von Delhis Einwohnern eine Lebensgrundlage zu verschaffen.
• Vision for Africa ist eine international tätige Organisation, deren Ziel es ist, bedürftigen Kindern in Afrika (Schwerpunkt derzeit Uganda) eine Ausbildung zu ermöglichen und jungen Menschen die Perspektive für eine gute Zukunft in ihrer Heimat zu geben.
Unsere Hilfe kommt vor allem einer guten Schul- und Fachausbildung, gesunder Ernährung sowie der medizinischen Grundversorgung zu Gute, was die Voraussetzung dafür schafft, dass sich die Kinder im Leben selbst versorgen und dadurch auf längere Frist ihr Land positiv beeinflussen und verändern können.
Gleichzeitig helfen wir, das soziale Umfeld für die Kinder zu verbessern, indem wir eigene Schulen, Ausbildungsstätten, Krankenhäuser etc. bauen.

Veloutour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 21. August 2019 - Schüpberg

Veloutour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 21. August 2019 - Schüpberg

Beatrice Weyermann24.09.2019

„ Nach em Räge ( vom Di. 20.08.2019) schint d‘Sunne „ so isches gsi
Nach dem Start-Kaffee in der Heubüni in Ortschwaben sind 34 PTSler mit ein wenig Bise und Nebel auf die Tour rund um den Schüpberg gestartet.
Höhepunkte auf der Tour :
Start + Ziel auf der Heubüni in Ortschwaben bei Andi u Sarah Rüedi, mit Informationen über ihren Betrieb, die Alpakazucht und die Pferdeweiden
Zwischenhalt beim Familienunternehmer Bicher in der Kaffee-Rösterei - Belém AG in Bundkofen / Schüpfen
Picknick in Bittwil , bei Fam. H.R. Dick, in der Holzhalle
Halt im Rest. Löwen, in Bangerten bei Fam. Pfäffli
kurzer Besuch im Hasihof in Münchenbuchsee
„ Mir säge Dankeschön u Merci viu mau für die Gastfreundschaft „
Wir hatten auf der ganzen Tour keine Probleme ....ALLE wieder am Ziel .
Danke euch PTSler für die Disziplin den ganzen Tag

Herzlichen Dank für die Co-Leitung: Hanna Isenschmid und Beat Haslebacher

Sporliche Grüsse Fritz Mathys

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 9. August 2019 - Murten

Velotour Velogruppe PlouschTeam Scherli vom 9. August 2019 - Murten

Beatrice Weyermann20.08.2019

Sugiez - Murten - Salavaux - Villars le Grand - Gletterens - Portalban - Cudrefin - Sugiez
Liebe Alice, liebe Beatrice, liebes PTS-Leiterteam
, Die vorgesehene Velotour vom 07. August 2019 wurde infolge einer Schlechtwetterfront auf den
Freitag 09. August 2019 verschoben.
Bei strahlendem, sonnigem, warmem, gegen Ende der Tour fast heissem Wetter, haben 14
Teilnehmer die Tour problemlos und mit Bravour gemeistert.
Nach der gemütlichen,,Einfahrphase" bis zum Kaffeehalt in Salavaux, galt es kurz darauf, die Steigung
von Villard le Grand zu überwinden. Vom höchsten Punkt der Strecke aus hatten wir eine grandiose
Aussicht auf den Neuenburgersee. Nach den geografischen Erläuterungen von Fritz Matthis über das
Hinterland und die Umgebung des Neuenburgersees waren die Anstrengungen vom Aufstieg
vergessen.
Nach dem Picknick in Gletterens, im wohltuenden Schatten, sowie dem Bestaunen der Segel- und
Motorboote im Hafenbecken fuhren wir weiter bis Portalban.
lm ,,Le Bateau Fribourg" genossen wir bei Kaffee die Ambiance des altwürdigen Schiffs von 19L3. Der
im Schiff vorgeführte Film von 1965 bzw. 1966 zeigte das Prozedere der Hebung des Schiffs und den
Transport vom Hafen bis zum heutigen Standort vor dem Hotel. Das trockengelegte Schiff wurde
sanft renoviert und wird heute als Restaurant betrieben
Ein Dank an die Besitzer, Fam. Keusen, für die nette Gastfreundschaft, sowie an Hanna Werren füi
das anstimmen des Dankeslieds.
Über Cudrefin ging es, mit viel Elan, nach 46 unfallfreien Kilometern wieder zum Ausgangspunkt
zurück.
Den verdienten Schlusstrunk genehmigten wir uns im ,,Hotel de la Gare" in Sugiez.
Wohlbehalten konnten alle die Heimreise antreten.
Einen besonderen Dank an alle Teilnehmer für die gute Fahrdisziplin und an meine hilfreichen Co-
Leitern Fritz und Arthur.
Freundliche Grüsse Franco

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde
Köniz

Postfach 589
CH-3098 Köniz

Kirchenkreis Mitte

Muhlernstrasse 5
CH-3098 Köniz

Kirchenkreis Niederscherli

Zur Station 5
CH-3145 Niederscherli

Kirchenkreis Oberwangen

Kirchliches Zentrum KIZ
Hallmattstrasse 96
CH-3172 Niederwangen

Kirchenkreis Spiegel

Spiegelstrasse 80
CH-3095 Spiegel

Kirchenkreis Wabern

Waldblickstrasse 26
CH-3084 Wabern

 
 
 
 

2021. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.